Neben der Arbeit mit den einzelnen Klienten gibt es weitere Angebote, die von Fachkräften des aSD, zum Teil im Nebenamt, durchgeführt werden:

Das Anti-Aggressivitäts-Training (AAT ®) unterstützt Klienten dabei ihre Gewaltbereitschaft zu bearbeiten. Das Training ist ein defizit- und deliktorientiertes, konfrontatives Gruppentraining. Es umfasst einen Zeitraum von 78 Zeitstunden. Die Seminare werden in 20 wöchentlichen Einheiten und 3 Doppelblöcken als Ganztagsveranstaltungen durchgeführt und erstrecken sich mithin über einen Zeitraum von etwa 5 Monaten.

FAKT – Frauen Aktivierendes Kompetenz Training „Diebstahl als Symptom“ ist eine begleitende Gruppenarbeit des ambulanten Sozialen Dienstes der Justiz von und für Frauen. In dieser Gruppe können Frauen im geschützten Rahmen ihre Gedanken, Ängste und Probleme besprechen, mit dem Ziel, gefährdende Situationen rechtzeitig zu erkennen und alternative Lösungen zu erarbeiten.In den Gruppen sollen neue Kompetenzen entwickelt und alte gestärkt werden. Eine Teilnahme als Auflage der Staatsanwaltschaft ermöglicht eine Einstellung des Verfahrens. Die Gruppenarbeit findet im 14-tägigen Rhythmus, jeweils von 17.00 – 19.30 Uhr über einen Zeitraum von sechs Monaten statt.

 

Bei diesen Aufgaben werden die Fachkräfte des aSD vom Verein für Bewährungshilfe e.V. unterstützt.